Sommer-Vibes für Winter-Fights

Wir haben folgende Fragen an sechs Biathlon-Asse gestellt:

1. Welchen Song hast du im Sommer am meisten gehört, sodass du auch in Trimester 1 nicht darauf verzichten kannst?

2. Warum hat dich gerade dieser Song inspiriert – wegen dem Beat, der Lyrics oder einer Kombination aus beidem?

Viel Spaß mit den Antworten.

Marketa Davidova: "When you are gone" von Shawn Mendes

Für mich ist das ganz klar das neue Album von Imagine Dragons und der Song „When you are gone“ von Shawn Mendes 😄.

Ich denke, die Mischung macht‘s 🙈 – manchmal findest du dich im Songtext wieder, manchmal spürst du einfach den Beat.

Ich brauche definitiv schnelle Lieder 😄. Vor den Rennen geben sie mir den nötigen Energie-Kick 🙌🏻.

Julia Simon: „Mon Amour (Remix)“ von zzoilo & Aitana

Ein Song, den ich rauf und runter gehört habe, ist „Mon Amour (Remix)“ von zzoilo & Aitana.

Mir gefallen die Vibes, und der Track erinnert mich an gute Zeiten mit Freunden.

Wahrscheinlich werde ich mir den Song vor den Rennen anhören, damit er mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Sturla Holm Lægreid: "Fisherman Blues" von The Waterboys

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was aktuell angesagt ist. Daher nehme ich „Fisherman Blues“ von The Waterboys 🤘. Für mich war das ein echter Sommer-Song. Vor den Wettkämpfen kann ich mich am besten ohne Musik fokussieren. ‍♂️ 🧘‍♂️

Header iconBI22 - Summer vibes for winter fights

Sebastian Samuelsson: „Hello“ von Adele

Musik ist nicht so mein Ding 😂 . Daher nehme ich einen alten Song, „Hello“ von Adele. Das ist eines der besten Lieder aller Zeiten 😉 und ich werde ihn mir vor den Rennen auf jeden Fall anhören! 😀

Stina Nilsson: Blå, Hov1

Hi! Ja, ich habe vor Kurzem „Blå“ von der schwedischen Band Hov1 zu meiner Playlist hinzugefügt.

Der Beat ist nice und ich fühle viel Schweden, wenn ich ihn höre. „Blå“ bedeutet blau. 🇸🇪 Das dürfte vieles erklären. 😌 Ich werde mir den Track beim Training oder vor den Rennen sicher reinziehen 😎🙌🏻.

Vytautas Strolia: „Clap your hands“ von Kungs

Der Song „Clap your hands“ von Kungs ist mir in diesem Jahr besonders hängengeblieben. Ich mag den Vibe 😁 und der Track sorgt für gute Laune beim Training.

Vor einem Wettkampf höre ich allerdings keine Musik. Die gibt‘s bei mir nur in der Freizeit oder vielleicht nach einem guten Rennen 🏅😅😅.

Share this article

Header iconAbonniere unseren Newsletter