Die Stars von Morgen auf olympiaträchtiger Strecke

Die Biathlonstars von Morgen erhalten in dieser Woche die Möglichkeit, an einem Austragungsort mit Olympiageschichte ihre Kräfte zu messen: Soldier Hollow in Midway, Utah, USA. Über die kommenden acht Tage kämpfen die Athleten und Athletinnen bei der IBU Jugend- und Juniorenweltmeisterschaft auf denselben Strecken um Medaillen, auf denen Ole Einar Björndalen bei den OWS von Salt Lake City 2002 dank vier Goldmedaillen zur Legende wurde.

139 Damen und 169 Herren aus 33 Nationalverbänden gehen an den Start. Es ist wahrscheinlich, dass einer oder mehrere von ihnen eines Tages auch Medaillen bei Olympia sammeln werden.

Header icon2022 IBU Youth Junior World Championships Training

Deutschland, Norwegen, Italien führen Damenfeld an

Viele Medaillengewinner und Weltmeister der letztjährigen IBU JJWM in Obertilliach sind auch dieses Jahr wieder mit dabei und werden ihre Fähigkeiten in der dünnen Luft von Soldier Hollow bei knapp 1700 Höhenmetern einem Test unterziehen. Die bekannten Biathlonnationen Deutschland, Norwegen, Frankreich, Russland und Italien stellen starke Teams und träumen vom Medaillenregen. Die deutschen Damen verfügen über viele Talente, darunter die Zweit- und Drittplatzierte aus der IBU Junior-Cup-Gesamtwertung, Johanna Puff und Luise Müller, sowie Lisa Spark. Norwegen trumpft mit Aasne Skrede auf, die dieses Jahr im IBU Cup gelaufen ist, und Maren Bakken, die vor einigen Jahren mehrere Jugendtitel gewonnen hat. Italien stellt ebenfalls ein starkes Damenteam, darunter Linda Zingerle, die den IBU-Cup-Sprint in Sjusjoen gewann, Hanna Auchentaller, die bereits im Weltcup starten durfte und in dieser Saison auch im IBU Cup unter die Top 5 kam, und Rebecca Passler, die letztes Jahr in Obertilliach drei Medaillen holte. Für Frankreich startet Camille Coupe, die bei den IBU Junioreneuropameisterschaften im letzten Monat zwei Goldmedaillen erkämpfte, und Jeanne Richard, die in Pokljuka vier Medaillen holte.

Potenzielle Medaillengewinner Kornev, Paulsen und Gunka

Auch bei den Männer wird es heiß hergehen. Darius Lodl aus Deutschland schaffte fünf Podestplätze im IBU Junior Cup und holte Gold mit der Single-Mixed-Staffel in Pokljuka. Der Topfavorit ist sicherlich Aleksandr Kornev aus Russland, der einen Sieg und zwei zweite Plätze in dieser Saison einfuhr und derzeit die IBU-Junior-Cup-Gesamtwertung anführt. Der Norweger Vetle Paulsen schaffte einen Einzelsieg im letzten Monat beim IBU Cup in Brezno. Er ist der Anführer der norwegischen Mannschaft, die letztes Jahr keine Medaillen holte, aber dieses Jahr wieder groß auftrumpfen möchte. Der Tscheche Jonas Manek, der sich letzten Monat den Titel des Junioreneuropameisters im Sprint sicherte, und sein Teamkollege Ondrej Manek sind ebenfalls auf Medaillenjagd. Es wäre auch keine Überraschung, wenn Jan Gunka aus Polen, der einen Sprintsieg im IBU Cup holte und einige Wochen lang in dieser Saison im Weltcup startete, oder sein Teamkollege Marcin Zawol auf dem Treppchen landen.

Alle Stars der U22-Kategorie haben sich auf den Weg nach Soldier Hollow gemacht. Doch eine Medaille zu gewinnen, wird nicht einfach. Die Höhe und die trockene Luft sind die Hauptfaktoren. Dazu kommen die schwierigen Olympiastrecken mit einigen steilen Anstiegen und einem oftmals mit Wind gebeutelten Schießstand. Hier mehrere Gold-, Silber- oder Bronzemedaillen zu gewinnen, könnte zeigen, in welchen Nachwuchsathleten sich ein neuer Ole Einar oder eine neue Kati Wilhelm (2 Mal Gold 2002) versteckt.

Die Rennen beginnen morgen mit dem Jugendeinzel: 19 Uhr starten die Herren, die Damen folgen um 22 Uhr.

Alle Wettkämpfe im Live Stream

Zum ersten Mal werden alle Rennen der Jugend- und Juniorenathleten im Live Stream auf Biathlonworld.com übertragen.

Wettkampfplan (US Mountain Time)

24. Februar

11:00 Junioren Herren 15 km Einzel 14:00 Junioren Damen 12.5 km Einzel

25. Februar

11:00 Jugend Herren 7.5 km Sprint 14:00 Jugend Damen 6 km Sprint

26. Februar

11:00 Junioren Herren 10 km Sprint 14:00 Junioren Damen 7.5 km Sprint

27. Februar

11:00 Jugend Damen 7.5 km Verfolgung 12:00 Jugend Herren 10 km Verfolgung 14:15 Junioren Herren 12.5 km Verfolgung 15:20 Junioren Damen 10 km Verfolgung

1. März

11:00 Jugend Herren 3 X 7.5 km Staffel 14:00 Jugend Damen 3 X 6km Staffel

2. März

11:00 Junioren Herren 4 X 7.5 km Staffel 14:00 Junioren Damen 4 X 6 km Staffel

Share this article

Header iconAbonniere unseren Newsletter