Otepaeae Vorschau: Kann Elvira Oeberg die Lücke zu Olsbu Roeiseland schließen?

Marte Olsbu Roeiseland und Quentin Fillon Maillet haben ihre Ressourcen in Kontiolahti weise eingesetzt und ihren Vorsprung in der BMW IBU Weltcupgesamtwertung vor der Weltcuppremiere im estnischen Otepää ausgebaut. Marte verließ sich auf ihre Laufstärke, während ihre Trefferquote in Finnland von durchschnittlich 91% auf 83% fiel. Quentin schoss mit einer Akkuratesse von über 93%. Seine Trefferquote lag damit in Kontiolahti 4% über seiner Durchschnittsquote von 88% in dieser Saison. Damit konnte er seine leicht nachlassende Laufstärke kompensieren. Aber das ist es eben, was Champions ausmacht.

Olsbu Roeiseland wurde Achte im Sprint und Vierte in der Verfolgung in Kontiolahti. Sie holte damit neun Weltcuppunkte mehr als Elvira Oeberg, die in Finnland auf den Plätzen sieben und neun landete. Olsbu Roeiseland hat derzeit vor dem Sprint und dem Massenstart in Otepää 728 Punkte, Oeberg 631. Das ist eine Differenz von 97 Punkten. In den 15 Wettkämpfen, an denen sie in dieser Saison teilgenommen hat, holte Olsbu Roeiseland durchschnittlich über 48 Punkte pro Rennen, was Rang drei entsprechen würde. Oeberg sicherte sich durchschnittlich 42 Punkte, was Platz vier oder fünf entspricht. Oeberg muss in Estland endlich Siege einfahren, um die Lücke zu Olsbu Roeiseland vor dem Weltcupfinale in Oslo am Holmenkollen zu schließen. Doch Marte hält ihr Schicksal in den eigenen Händen: Selbst wenn Elvira all fünf verbliebenen Einzelrennen gewinnt und sich die maximalen 300 Punkte sichert, muss Marte durchschnittlich auf Platz fünf laufen, um in Führung zu bleiben und ihre erste Große Kristallkugel zu gewinnen.

Wie sieht es in den Disziplinwertungen aus? Nach zwei (von vier) Massenstarts führt Dorothea Wierer diese Wertung mit 103 Punkten an. Kristina Reztsova (Zweite), Dzinara Alimbekava (Vierte) und Uliana Nigmatullna (Sechste) sind für die kommenden Rennen gesperrt. Somit sind ihre nächsten Verfolgerinnen Julia Simon (Dritte) mit 85 Punkten und Anais Chevalier-Bouchet (Fünfte) mit 75 Punkten. Das kann sich alles in Otepää noch ändern. Vielleicht fällt die endgültige Entscheidung auch erst in Oslo am Holmenkollen. In der Sprintwertung kontrolliert Olsbu Roeiseland unangefochten das Feld. 

Fillon Maillet fand heraus, dass viel Schlaf ihm dabei hilft, konzentriert zu bleiben und sein Energieniveau hoch zu halten. Laut Laura Dahlmeiers Expertenmeinung nach dem Olympischen Spielen in Peking 2022 würden Marte und Quentin erschöpft in den Weltcup zurückkehren, wüssten aber, wie sie ihre Schwächen kompensieren könnten. Fillon Maillet unterstrich das, als er (schlauerweise) Vetle Sjaastad Christiansen und Sebastian Samuelsson im Kampf um den Staffelsieg davonsprinten ließ und dann im Sprint alle zehn Scheiben traf, während sich andere in der Loipe zu sehr verausgabten. Quentin nutzte seine 18 Sekunden Vorsprung aus dem Sprint, um in den ersten drei Anschlägen der Verfolgung ruhig 15/15 zu schießen, während all seine Hauptkonkurrenten eher unvorsichtig mit ihren Energiereserven umgingen. Er lief nur die 42. schnellste Zeit, siegte aber am Ende. Es war sein siebter Triumph in dieser Saison. Fillon Maillet kann in der Gesamtwertung vor Otepää 144 Punkte mehr als Emilien Jacquelin verzeichnen. Er muss im Durchschnitt in den verbleibenden fünf Rennen Platz neun einfahren, um die Große Kristallkugel zu gewinnen (wenn Jacquelin alle fünf Rennen gewinnt, was eher unwahrscheinlich ist).

Header iconPreview Otepaeae - Cup score leaders

Quentin führt auch in der Sprintwertung mit 288 Punkten vor Samuelsson mit 269 Punkten und Jacquelin mit 263 Punkten. Benedikt Doll ist derzeit auf Kristallkurs in der Massenstartwertung mit 96 Punkten vor Fillon Maillet mit 88, Tarjei Boe mit 76 und Sivert Guttorm Bakken mit 74 Punkten. Da immer noch 120 Punkte bis zum Saisonende zu vergeben sind, ist auch hier noch alles möglich.

Über Otepää

Das Tehvandi Sports Centre im estnischen Otepää wird zum allerersten Mal in dieser Saison einen BMW IBU Weltcup austragen. Otepää war schon Veranstaltungsort für die IBU JJWM, die IBU Offenen Europameisterschaften, IBU Cups und die IBU Sommerbiathlonweltmeisterschaft. Otepää kann auf eine lange Tradition als Austragungsort für Langlaufweltcups zurückblicken. Das Stadion und die Strecken wurden über die Jahre umgebaut und in eine moderne Biathlonanlage verwandelt. Die Tribüne mit 1300 Sitzplätzen ist auf den allzeit vom Winde verwehten Schießstand ausgerichtet und die Strecken führen durch malerische Wälder. 

Foto: IBU/C. Manzoni

Share this article

Header iconAbonniere unseren Newsletter